Der PpS – die Leitwährung für Plakat

Der aus der Reichweitenstudie ma Plakat bekannte Kontaktbegriff „Plakatseher pro Stelle“ (PpS) ist seit 1. Januar 2013 auch Parameter für die Leistung einer einzelnen Plakatstelle.

Die Angabe erfolgt als „Plakatseher pro Stelle im Belegungszeitraum“  und ist die Bruttokontaktsumme eines Werbeträgers beziehungsweise Werbeträgernetzes.  Dieser Leistungsnachweis ist ab dem Tarifjahr 2013 ein wesentlicher Faktor zur Preisbildung in der Plakatwerbung. Mit dem PpS im Belegungszeitraum werden Planungs- und Einkaufswährung in der Außenwerbung erstmals eins.

Ausführliche Informationen zum PpS und seiner Methodik finden Sie in unserer Broschüre.


PpS Broschüre:

PDF ansehen