Frequenzatlas für Deutschland

Der „Frequenzatlas für Deutschland“ ist ein allgemeingültiges Datenmodell für Verkehrsfrequenzen auf breiter empirischer Basis. Mit diesem in seiner Art einzigartigen Datenwerk ist es möglich, Anzahl und Art der Nutzer von Verkehrswegen nahezu punktgenau zu ermitteln und damit insbesondere in Verbindung mit der Aussenwerbung Aussagen und Vorhersagen zu Kontaktmengen existierender oder potenzieller Plakatstandorte zu machen. Die Frequenzdaten liegen flächendeckend für alle Gemeinden in Deutschland vor.

Der Frequenzatlas wurde von Fachverband Aussenwerbung e.V. (FAW) und Fraunhofer Institut Autonome Intelligente Systeme (IAIS) gemeinsam entwickelt und 2005 erstmals veröffentlicht. Seitdem wird er jährlich mit neuen Daten aktualisiert, um die ständige Entwicklung des Straßennetzes wie auch von Bus- und Bahnlinien sowie Fahrplänen wirklichkeitsnah darzustellen.

Die Frequenzen werden für einzelne Straßenabschnitte als durchschnittliche Anzahl der Passanten pro Stunde ausgewiesen, aufgeschlüsselt nach drei verschiedenen Gruppen von Verkehrsteilnehmern – Kraftfahrzeug-Insassen, Fußgänger und Fahrgäste in öffentlichen Personennahverkehrsmitteln. Die Erhebung der Daten beruht auf rund 140.000 standortbezogenen Frequenzzählungen, die über ein Data-Mining-Modell vom Fraunhofer Institut Autonome Intelligente Systeme (IAIS) mit weiteren Informationen aus zusätzlichen Datenquellen verknüpft werden. Dazu gehören auch geographische Faktoren wie Bevölkerungsdichte, Straßennetz, Straßenkategorie NAVTEQ, Häufungen von so genannten Points of Interest (POI) wie zum Beispiel Bahnhöfe, öffentliche Gebäude, Geschäfte oder Restaurants. Kommunale Zählungen werden ebenfalls zur externen Validierung der Frequenzdaten eingesetzt.

Die im FAW-Frequanzatlas ermittelten Werte stellen eine wertvolle Planungs- und Entscheidungshilfe in der Werbe- und Out-of-Home-Medienbranche dar. In der Aussenwerbung fließen die Frequenzdaten in die Reichweitenstudie ma Plakat und ihren Kontaktwert PpS (Plakatseher pro Stelle) ein.

Hier geht es zum Log-in für registrierte Nutzer des Frequenzatlas Version 6.0:

https://www.faonline.de/inda/